JUST ONE MINUTE!


Gestern Abend lud das Südpol Luzern zur Vernissage *JUST ONE MINUTE* ein. Die Performance fand zwischen April 2015 und April 2016 jeweils am letzten Tag des Monats statt. Mittags um zwölf legte sich eine Gruppe Freiwilliger, von weissen Laken bedeckt, für eine Stunde am Wasser auf den Asphalt. Mittels eines Plakates wurden Passant/innen eingeladen, eine Minute an jene zu denken, welche auf dem Weg in ein bessere Zukunft ihr Leben verloren haben, oder gerade unterwegs sind, um nie anzukommen. Mit einer kurzen Performance von Benjamin Safari wurde die Vernissage eröffnet. Jafari Studierte Politikwissenschaften und internationale Beziehungen im Iran, bevor er 2007 aus politischen Gründen in die Schweiz floh. Hier kam er in Berührung mit der Theater-, Film und Tanzwelt und wirkt kontinuierlich in künstlerischen Projekten mit. JUST ONE MINUTE, ein Projekt von Beatrice Fleischlin (associated artist Südpol) in Zusammenarbeit mit Marco Liembd und dem Team des Südpols. Die Ausstellung im Foyer ist bis zum 19. Juni während der Öffnungszeiten des Südpols zugänglich.

Südpol: Musik Tanz Theater

Aktionswoche Asyl in der Stadt Luzern: Just one minute

Zentralplus: Wut, Tränen, Rührung ...


8 Ansichten